.garage hamburg: Selbstständig mit einer guten Idee

Hier finden Sie ausgewählte Pressemeldungen zu unseren Projekten in der .garage hamburg:

 

Hamburger Wirtschaft 11/2013

Mikrokredite - Klein, aber fein

Als alternative Finanzierungsquelle kommen für Gründer sowie kleine und mittlere Unternehmen Kleindarlehen infrage. Oft dienen diese "Mikrokredite" dazu, größere Aufträge vorzufinanzieren.

 

 

Hamburger Abendblatt 23.06.2013

Gründerköpfe: Bei ihr gibt es Klavierunterricht – ohne Beethoven

Bahar Roshanai, 32, hat sich in Hamburg-St. Georg mit einer Musikschule für Erwachsene selbstständig gemacht. Sie will den Klavierunterricht vom Staub der Jahrhunderte befreien.

Zum Artikel im Web
 

 

Hamburger Abendblatt 17.05.2013

Gründerköpfe: Mit der Kamera nach draußen

Nach sieben Jahren Arbeit im sozialen Bereich und einem Jahr Europareise entschied sich Maya Meiners 2011 für einen kompletten beruflichen Neustart: Sie machte sich als mobile Fotografin für Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern selbstständig. Zum Artikel im Web

 

 

Hamburger Abendblatt 03.05.2013

Gründerköpfe: Ronny Rindler unterrichtet die Kunst des Schreibens

Nach Schauspiel- und Schreibstudium hat sich der 33-Jährige als Coach in Hamburg selbstständig gemacht. "Rindlerwahn – schreibverrückt" nennt er seine Firma. Was sind seine Tipps für andere Gründer? Zum Artikel im Web


 

Hamburger Abendblatt 09.06.2012

Startup: Vom Studenten zum Gründer

Als Till Marquardt, 32, und Jan Binnebesel, 33, am 1. April 2008 ihre Firma mb + Partner gründeten, avancierten die Maschinenbau-Ingenieure der Technischen Uni Harburg mit einem Schlag zu Hoffnungsträgern der Flugzeug-Branche.

Zum Artikel im Web

 

 

Hamburger Abendblatt 14.01.2012

Nach dem Gründen richtig durchstarten

Ein guter Businessplan kann den beruflichen Erfolg sichern Der Businessplan sollte individuell und praxisnah formuliert sein, um einen solide Basis zu sichern. Experten raten zu weniger Theorie.

Zum Artikel im Web


 

WOMEN’s BusinessLounge Hamburg 09/2011

Anne Kathrin Roski: Ein Leben für die Kreativität

Porträt der Projektleiterin kreativ .garage, Enigma Hamburg - Hamburg, City Nord, 8:10 Uhr. Anne-Kathrin Roski checkt noch einmal alle Metaplanwände, die Visitenkarten, Stifte und den japanischen Gong. Gleich kommen die Neuen.

Zum Artikel im Web


 

StartingUp 3/2010

Kreativ-Baustelle für Gründer

Vor fünf Jahren haben wir das ambitionierte Konzept und die teilweise ungewöhnlichen Aktivitäten des Gründungszentrums .garage hamburg erstmals in StartingUp vorgestellt. Jetzt wollten wir wissen, was aus der vielleicht kultigsten deutschen "Baustelle für Gründer" geworden ist.

Zum Artikel als PDF...



Hamburger Wochenblatt, 25. August 2010

Wege aus Hartz IV - Erst arbeitslos, dann Unternehmer

Ohne Job dastehen. Für jeden ist diese Situation mit Existenzängsten und schwindendem Selbstwertgefühl verbunden. Einer hat sich davon nicht unterkriegen und die Ärmel aufgekrempelt.



Hamburger Abendblatt, 24. April 2010

Jung, mutig und selbstständig

Drei Hamburger, drei Träume, drei Gründer auf dem Weg nach oben. Sie wollen sich mit einer guten Idee selbst verwirklichen - und hoffen auf den großen Erfolg.
Zum Online-Artikel...


 

Hamburger Abendblatt, 20. Februar 2010

Wer will dein Produkt?

Hamburger Berater schicken Existenzgründer auf die Straße, um dort Passanten nach ihrer Meinung zur Geschäftsidee zu befragen.
Zum Online-Artikel...


 

www.abendblatt.de, 20. Februar 2010

So schreiben Sie einen Businessplan

Welche Punkte müssen in einem guten Businessplan angesprochen und erläutert werden? Lesen Sie hier mehr über die wichtigsten Inhalte.
Zum Online-Artikel...


 

Bille Wochenblatt, 28. Januar 2010

Mit guten Ideen in die Selbstständigkeit

...Der Hamburger Henning Koch startete mit einem 15 Quadratmeter großen Schuppen, 40 schrottreifen Fahrrädern, ein paar Schläuchen und anderen Kleinteilen in die Selbstständigkeit. Mittlerweile kann er von seinem "Fahrradschuppen" leben. Auf die Selbstständigkeit wurde der frühere Arbeitslose im .garage gründungszentreum vorbereitet: mit Buchführung, Kundenakquise, Marktanalyse und Versicherungspflicht...
Zum gescannten Artikel...

 


Nordelbische, 24. Januar 2010

Existenzgründerprojekt ".garage" - Endlich raus aus Hartz IV

Im Januar 2010 feiert Hartz IV seinen fünften Geburtstag. Im Existenzgründerprojekt ".garage" lernen Arbeitslose, wie sie es ohne Hartz IV schaffen können: Indem sie sich selbstständig machen. Aleksandra Wolska (32) kann erste Erfolge auf dem Weg in ein Leben ohne Hartz IV verzeichnen.
Zum gescannten Artikel...


 

Jobs-Kompakt Nord, 12. Januar 2010

Mode für Rollstuhlfahrer und viele andere tolle Ideen

Unter den Hamburger Existenzgründern ist die .garage ein bekannter Begriff. Hier helfen Experten gründungswilligen Menschen dabei, ihre Geschäftsidee umzusetzen. Anlässlich des 10jährigen Jubiläums des ".garage inkubators" fand eine Gründermesse statt.
Zum Online-Artikel...


 

Schleswig-Holstein am Sonntag, 29. November 2009

Selbstständig statt arbeitslos

Seit zehn Jahren begleitet das Projekt ".garage" ehemalige Arbeitslose auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit.
Zum gescannten Artikel...


BILD Hamburg, 21. November 2009

10 Jahre Gründerzentrum ".garage"

Mit Super-Ideen zum neuen Job

Es war eine Ausstellung der tollen Ideen: Zum 10. Geburtstag des Existenzgründungszentrums ".garage" in der City Nord stellten 40 Gründer ihr Geschäftsprojekt vor - vom Hochzeitsredner bis zur Märchenerzählerin, von der mobilen Floristin bis zur Kunstschule für Kinder. Der Erfolg gibt der .garage recht...
Zum gescannten Artikel...



Hamburger Abendblatt, 7. November 2009

Interview mit Gründungsexperte Hajo Streitberger:

"Will jemand deine Leistung kaufen?"

".garage", das Projekt mit der seltsamen Schreibweise, wird zehn Jahre alt. Dort starten jährlich 360 ehemalige Arbeitslose in die Selbstständigkeit.
Zum Online-Artikel...



Hamburger Morgenpost, 17. Juni 2009

Gute Vorbereitung ist Pflicht

Die wichtigsten Tipps von Gründungsberater Frederic Breiler

Das "garage Gründungszentrum" in Hamburg ist mittlerweile seit elf jahren präsent. Weitere Standorte gibt es in Berlin, Braunschweig, Dortmund, Essen und Kiel. bei der "garage" werden Selbtständige mit wertvollen Tipps in Ihren neuen Berufsabschnitt begleitet. [...]

Zum gescannten Artikel...

 

Hamburger Morgenpost, 17. Juni 2009

Ohne Coachinggruppe geht nichts

Wie zwei Frauen erfolgreich ihre Selbstständigkeit meistern / wichtig ist "professionelle Hilfe"

Sie sind bunt, unheimlich knuddelig und haben lustige, kleine Knopfaugen: die Stofftiere, die Nicole Noack aus Socken fertigt. Eine witzige Idee, die der 36-Jährigen schon Erfolg in Japan brachte. [...]

 

Hamburger Abendblatt, 29. April 2009

Neue Akademie mit Seminaren für Gründer

Das Gründungszentrum ".garage" bietet ab sofort ein umfangreiches Seminarprogramm für Gründer und Selbstständige in Hamburg an – in der neuen ".garage akademie".
Zum Online-Artikel...


 

Jobs-Kompakt Nord, 28. April 2009

Interview mit einer Fotografin

Das Angestelltendasein ist nichts für sie. Schon gleich nach dem Studium hat sich die Deutsch-Türkin Sehnez Seker als Fotografin selbstständig gemacht. Seit 2005 lebt und arbeitet die 32-Jährige in Hamburg. Was genau dazu gehört, als Fotografin selbstständig zu sein, verrät die Diplom-Designerin im Interview. [...]
 

Hamburger Morgenpost, 15. April 2009

"Wir tun alles für unser Unternehmen"

Erfolgsgeschichte von "irene's interiors": Powerfrauen geben Tipps für Existenzgründer
Das Datum werden sie nicht vergessen: Es war der 28. Juli 2008, als Nadine Irene Hamann (33) zusammen mit Inke Meyer 27) und Nina Stehle den Sprung in die Selbständigkeit gewagt hat. [...]
Zum Online-Artikel...


Hamburg Journal,  11. April 2009 (NDR Fernsehen)

Existenzgründung in Zeiten der Wirtschaftskrise

Ein Link zum Bericht folgt in Kürze.

Jobs-Kompakt Nord, 30. September 2008

"Ideen aus der Garage"

Seit über acht Jahren bekommen Arbeitslose mit einer viel versprechenden Geschäftsidee dank des Gründerprojekts ".garage" eine Starthilfe in ihre Selbstständigkeit
Von außen wirkt das graue Gebäude im Hamburger Mexikoring 27 bis 29 nicht so, als könnte man hier kreativ sein. Betritt man jedoch das Großraumbüro im dritten Stock, wird man eines Besseren belehrt [...]

 

Hamburger Abendblatt, 14. September 2007

Von Hartz IV in die Selbstständigkeit

263 der Kursteilnehmer leiten ein eigenes Unternehmen, 48 sind in einem Beschäftigungsverhältnis. Eine Erfolgsbilanz von 95 Prozent.
Sie waren ganz unten und haben den Sprung auf den Arbeitsmarkt erneut geschafft: 311 von 325 Hamburger Hartz-IV-Empfängern, die seit 2005 an einem Existenzgründertraining der Projekte ".garage" und "Enigma Kompetenz Center" teilnahmen, haben wieder Arbeit. [...]
Zum Online-Artikel...


Kieler Nachrichten - 20. Mai 2006

Erste Gründungsberater zertifiziert!

Berater nennen kann sich jeder. Aber wer ist wirklich für die Beratung von Kleinstgründern qualifiziert? Mit „ja“ können diese Frage jetzt nun die ersten 13 Gründungsberater/innen beantworten, welche die Zusatzqualifikation Enigma Q-plus erfolgreich absolviert haben. Nach sechs Monaten und insgesamt 12,5 Seminartagen erfolgte am 28.4.2006 der offizielle Abschluss der Ausbildung auf dem Universitätsgelände der Universität Lüneburg. Die Teilnehmer/innen der Zusatzqualifikation, die in den Enigma-Räumen der Hamburger City Nord stattfand, diskutierten mit den Verantwortlichen der Universität Lüneburg ausgewählte Gründungsfallbeispiele und demonstrierten ihr erlerntes Fachwissen und ihre erworbenen Beratungsfähigkeiten. [...]


Die Welt - 07. Juli 2005

Arbeitslose machen sich selbständig

Neues Programm für Existenzgründer aus Hartz IV

Mit einem neuen Programm sollen in Hamburg nun auch Langzeitarbeitslose nach dem Hartz IV-Gesetz bei der Gründung eines selbständigen Unternehmens gefördert werden. Die Arbeitsgemeinschaft Hartz IV, die in Hamburg 133 145 erwerbsfähige Arbeitslosengeld II-Bezieher betreut, greift dazu auf ein spezielles Programm des Beratungsunternehmens "Enigma-Kompetenz-Center" zurück. Dieses soll insgesamt 325 Arbeitslose bei der Umsetzung der eigenen Geschäftsidee und der Bewältigung der Aufgaben unterstützen. Die Kosten in Höhe von 1,5 Millionen Euro werden je zur Hälfte von der EU und von der Bundesregierung getragen. [...]


Taz - 07. Juli 2005

Nie wieder Stütze

Neues Förderprogramm soll Hartz-IV-Kartei lüften: Stadt und Arbeitsagentur starten Existenzgründungshilfe für Langzeitarbeitslose
Gerade einmal 40 Prozent aller Existenzgründer überleben laut Hamburger Wirtschaftsbehörde die ersten fünf Jahre. Um Nachhaltigkeit zu sichern, hat sie zusammen mit der Arbeitsagentur jetzt ein neues Förderprogramm speziell für Hartz IV-Geld-Empfänger aufgelegt.
"Hamburg ist die Hochburg für Existenzgründungen in Deutschland", lobte Arbeitsagenturchef Rolf Steil bei der Vorstellung des Projekts, dessen Träger das "Enigma Gründungszentrum" in der City Nord ist. [...]


Tina Nr. 31 - Juli 2005

Die Hamburger Kleinunternehmerin Sèniha Demir (40) will arbeitslosen Frauen eine Chance geben

Auf einer Existenzgründermesse hörte Sèniha von "Enigma", einem Modellprojekt des Hamburger Arbeitsamtes. Ziel: Arbeitslose dabei unterstützen, den Traum von der eigenen Firma zu verwirklichen. Hat eine Geschäftsidee Marktchancen, unterstützen die Enigma-Leute den Gründungswilligen mit Rat, Tat und Geld. Ein lohnender Einsatz. [...]


StartingUp Magazin - März 2005

Garage Hamburg "Der kultigste Start-Platz Deutschlands"

Die Garage ist nicht wirklich eine Garage. Es ist der Name für einen ungewöhnlichen Inkubator, also einen "Brutkasten" für Firmengründer. Hier werden Jungunternehmer "gezüchtet". Obwohl Züchten wohl der falsche Begriff ist: Drill gibt es nicht. Den Gründungserfolg begünstigt vielmehr Atmosphäre – eine Atmosphäre, gewärmt vom Rotlicht des Teamgeists und sanft geführt und gefüttert von Fachleuten, die keine frontalen Kommandos geben, sondern einfach da sind, wenn der Gründer sie braucht. [...]

 

Ihr Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

der .garage hamburg:


Frederic Breiler
Telefon 040 / 76 10 23 70
presse@garagehamburg.de